09621 1755092  Die Anzeige © by MANFRED GEBHARDT MEDIENHAUS AMBERG, HAUERSTRASSE 24, 92224 AMBERG | Zweiklick-Website

Deutsche Energie-Agentur - Markthochlauf von Wasserstoff

Sie sind hier: Die Anzeige - Das Original » Aktuelle Trends . Neueste Infos . Beste Tipps » Technik & Energie & Umwelt » Deutsche Energie-Agentur

BdB - Bund deutscher Baumschulen

BdB - Bund deutscher Baumschulen

Wildobst - Superfood für den heimischen Garten - Schön, köstlich und robust, besser geht es kaum

Weiterlesen

Deutsche Energie-Agentur - Markthochlauf von Wasserstoff

Deutsche Energie-Agentur - Markthochlauf von Wasserstoff

Nationale Wasserstoffstrategie schlägt neues Kapitel für den Klimaschutz auf

Weiterlesen

Thrombose, Lungenembolie – Prophylaxe mit Kompressionsstrümpfen in Zeiten von Corona Weiterlesen


Mehrwertsteuersenkung: Was kosten jetzt Billy-Regal, iPhone und der neue Golf? Weiterlesen


DERMALOG - Fieber-Check

DERMALOG - Fieber-Check

DERMALOG Fieber-Check im Fitnessstudio bei clever fit

Weiterlesen

Bad Staffelstein - Erlebnisreiche Familienfreizeit

Bad Staffelstein - Erlebnisreiche Familienfreizeit

Bad Staffelstein als Geheimtipp für den Sommerurlaub

Weiterlesen

Geberit - Einrichtungstipps

Geberit - Einrichtungstipps

Entspannen statt putzen - Drei Einrichtungstipps für das reinigungsfreundliche Bad

Weiterlesen

JalouCity Heimtextilien

JalouCity Heimtextilien

Licht und Schatten nach Wahl - Mode fürs Fenster: Plissees bieten Sonnen- und Sichtschutz in einem

Weiterlesen

Axess - Neues Modul

Axess - Neues Modul

Neues Produkt von Axess: Zutritt nur mit Mund-Nasen-Schutzmaske und ohne Fieber möglich

Weiterlesen

Florett - Nichts drückt und reibt

Florett - Nichts drückt und reibt

Nichts drückt und reibt - Schmerzfrei laufen: Bei Fußproblemen auf das richtige Schuhwerk achten

Weiterlesen

Protina Pharmazeutische GmbH

Protina Pharmazeutische GmbH

Die Silver Society mit ihren Best Agern - Menschen, die früher einmal Senioren hießen

Weiterlesen

PillerseeTal - Spannende Familienerlebnisse

PillerseeTal - Spannende Familienerlebnisse

Dem Steinbergkönig auf der Spur - Spannende Familien-
erlebnisse im Pillerseetal

Weiterlesen

Aktuelle Nachrichten aus der Wirtschaft & Verbrauchertipps -


Andreas Kuhlmann:
Nationale Wasserstoffstrategie schlägt neues Kapitel für den Klimaschutz auf
dena-Chef fordert eine zügige
und konsequente Gestaltung des Markthochlaufs von Wasserstoff

Berlin (ots|mg) - Zu der Nationalen Wasserstoffstrategie, die am 10. Juni im Kabinett be-
schlossen werden soll, sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena):

den Klimaschutz wichtige Impulse. Umso wichtiger ist es, den europäischen Vorsprung bei Wissen, Technologien und Erfahrungen zu halten und gemeinsam mit unseren europäischen Nachbarn eine nachhaltige Strategie zu entwickeln.

Besonders erfreulich ist auch: Als eine der weltweit ersten geht die Nationale Wasserstoffstrategie deutlich über die Endanwendung Wasserstoff hinaus und bezieht die gesamte Bandbreite der Powerfuels (strombasierte gas- und flüssigförmige Energieträger und Grundstoffe) ein. Das berück-
sichtigt die Chancen von beispielsweise synthe-
tischem Methan, Kerosin, Methanol und Ammoniak. So darf die Nationale Wasserstoffstrategie auch als ein klares Bekenntnis für den Aufbau eines euro-
päischen Marktes für Powerfuels gelesen werden. Powerfuels werden eine wichtige Rolle spielen, auch im weltweiten Handel. Vor dem Hintergrund, dass Deutschland den Übergang zu klimaneutral erzeug-
ten Energieträgern und Rohstoffen nicht allein bewältigen kann, sind gute Modelle der internatio-
nalen Zusammenarbeit besonders wichtig.

Die in der Wasserstoffstrategie festgehaltenen 38 Maßnahmen geben einen guten Rahmen für den jetzt anstehenden Markthochlauf. Angesichts der ambitionierten Ziele muss die Umsetzung im Grunde unmittelbar nach der Verabschiedung der Strategie beginnen. Ganz vorne stehen dabei die im Konjunkturpaket avisierten Regelungen für die EEG-Umlage und die Realisierung der gegenwärtig im Wesentlichen über die Reallabore geplanten Projekte. Hier können schnell erste Erfahrungen für großtechnische Anlagen und der Einsatz von Wasserstoff in den verschiedenen Sektoren und Geschäftsmodellen erprobt werden. Auch eine ambitionierte Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED) II und einer Quote für Powerfuels in der Luftfahrt sind von großer Bedeutung und werden richtigerweise betont. Hierbei sollte auch geprüft werden, ob die wenig ambitionierten europäischen Ziele im Rahmen der Treibhausgasminderungsquote so angepasst werden, dass der Anteil von erneuerbaren Kraftstoffen in Deutschland signifikant gesteigert wird.

.
"Die Nationale Wasserstoffstrategie ist die lange erwartete Basis für den weiteren Erfolg der Ener-
giewende und auch für die langfristige Erreich-
barkeit der Klimaziele. Sie markiert einen ech-
ten Wechsel in der bisherigen Energie- und Kli-
mapolitik und ist damit ein schlüssiges Ergeb-
nis der Diskussionen der vergangenen Jahre. Wir freuen uns vor allem auch, weil damit wesentliche Ergebnisse der vor zwei Jahren vorgestellten dena-Leitstudie Integrierte Energiewende nun Teil des Regierungshandelns geworden sind. Die avi-
sierten fünf Gigawatt Elektrolysekapazitäten in Deutschland bis zum Jahr 2030 sind ein gutes erstes Ziel. Sie entsprechen in etwa dem 200fa-
chen der aktuell vorhandenen Kapazitäten. Dem-
zufolge bedarf es eines Wachstums, das noch über dem der Solarenergie zwischen 2000 und 2010 liegen muss. Das ist ambitioniert, aber auch erforderlich, um den auch aus industriepoliti-
schen Gründen erforderlichen Heimatmarkt in Schwung zu bringen. Dennoch ist bereits heute klar, dass diese fünf Gigawatt nur einen Bruchteil der bis zum Jahr 2030 erforderlichen Mengen an klimafreundlichen Wasserstoff in Deutschland erzeugen können.

Die in den einzelnen Sektoren und Anwendungen benötigten Mengen an Wasserstoff werden derart groß sein, dass eine verlässliche Planung für die Akteure nur unter Einbeziehung verschiedener, klimafreundlicher Produktionsmethoden im In- und Ausland möglich sein wird. Die in der Stra-
tegie vorgesehenen Aktivitäten zur Schaffung eines internationalen Marktes sind daher kon-
sequent und dringlich zugleich. Inmitten einer schweren Wirtschaftskrise und kurz vor Beginn der europäischen Ratspräsidentschaft setzt die Bundesregierung auf die Schaffung eines im Grunde komplett neuen Wirtschaftszweigs - und dabei auf die Wiederbelebung des Wachstums. Das ist bemerkenswert, die dena begrüßt dieses Engagement ausdrücklich. Wo Innovationen und technologische Entwicklungen das Wachstum pushen, können neue qualifizierte Arbeitsplätze entstehen. Das stärkt den Industriestandort Deutschland und gibt dem sektorenübergreifen-

Die Verabschiedung der Nationalen Wasserstoffstrategie ist erst der Beginn einer neuen Phase für den Klimaschutz. Es stellen sich nun auch Fragen bezüglich der Planung und des Ausbaus der Infrastruktur und vor allem auch der dafür
erforderlichen erneuerbaren Energien."

m.


Neue Infos 99 aus dem Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg | 99 weil 1999 web & type zerstört wurde | Pressemitteilung senden per E-Mail

DHfPG und BSA-Akademie setzen mit Unterstützungsaktion Zeichen der Solidarität Weiterlesen

Søstrene Grene expandiert in Deutschland

Søstrene Grene expandiert in Deutschland

Dänische Lifestyle-Marke Søstrene Grene expandiert in Deutschland - Søstrene Grene Flagship Store im Ring-Center Berlin

Weiterlesen

Columbia Hiking Sneaker

Columbia Hiking Sneaker

Columbia Hiking Sneaker SH/FT verschiebt Grenzen zwischen Stadt und Natur - Der SH/FT ist der ideale Begleiter für jegliche Einsatzzwecke

Weiterlesen

Einladung zur virtuellen Studienpräsentation: Österreichische Tourismusbranche und Corona Weiterlesen


.

Bergsommer in der Region Region Hall Wattens -

Bergsommer in der Region Region Hall Wattens -

Wildromantische Wanderregion lädt zum Kraftorte-Sammeln ein

Weiterlesen

Saalbach Hinterglemm - Gravel Biken

Saalbach Hinterglemm - Gravel Biken

Gravel Biken: Das Abenteuer beginnt dort, wo der Asphalt aufhört

Weiterlesen

  • woom Kinderfahrräder woom Kinderfahrräder

Amberger Sonntagsserenaden
Wegen der Corona-Pandemie müssen die Amberger Sonntagsserenaden mit regionalen und überregionalen Musikgruppen, die von 31. Mai bis 6. September hätten stattfinden sollen, bedauerlicherweise abgesagt werden.

Die Sonntagsserenaden 2021 werden vor-
aussichtlich von 6. Juni bis 12. September stattfinden.